Kursformate

Hof Rossmühle

Spass mit gelassenen Freizeitpferden

Wochenendkurse

In Wochenendkursen wird in Gruppen von 4 bis 8 Pferd-Mensch-Paaren an spezifischen Themen gearbeitet. Das Ziel ist es hierbei, gemeinsam kreativ zu werden. Zum Beispiel werden Übungen zu einem spezifischen Thema wie Langzügel ausgetauscht und hierzu kreative Varianten entwickelt. So kann an den Langzügeln zum Beispiel auch mal ein Agility Parcours absolviert werden oder ein kleiner Spring-Parcours. Auch Vorgehensweisen, um bestimmte Übungen zu erarbeiten, werden aufgezeigt und ausgetauscht.

 

Die Kreativität wird angeregt, indem man kleine Wettstreite erschafft, eine Shownummer einstudiert, mit Musik oder Farben arbeitet, etc. Ziel soll immer das mitarbeitende, zufriedene und gelassene Pferd sein. Es soll lernen, neugierig zu sein und mitzudenken, um unseren vielen Anforderungen an den Freizeitpartner gerecht werden zu können.

 

Wochenendkurse können auch Filmstudien, Theorieblöcke, Videoaufnahmen der Teilnehmer inkl. Analyse und Besprechungen von Buchsequenzen beinhalten.

 

Spezial-Wochenenden inkl. Lagerfeuer, Grillplausch und Übernachtung sind denkbar. Genauso spezielle Kinder-Wochenenden (ab 12 Jahren) oder Eltern-Kind-Kurse.

 

Auch Motto-Wochenenden wird es geben, an welchen bestimmte Bereiche oder Disziplinen vorgestellt werden, die sich für Freizeitpferde eignen. So zB Horse Agility, Horseathlon, Gymkhana, Working Equitation, Garrocha-Arbeit, Gelassenheitsprüfung, Patrouillenritte, etc.

Wochenendkurse dauern 1.5 bis 3 Tage zwischen Freitag und Montag.

 

 

Tageskurse

 

Inhaltlich sind die Tageskurse analog den Wochenenden aufgebaut, beinhalten aber entweder ein kleiner abgestecktes Gebiet oder bauen Lehrgang-artig aufeinander auf.

 

 

Camps

 

Camps dauern 4 bis 7 Tage und dienen der intensiven Beschäftigung mit einem Thema in kleinen Gruppen nach einem Stundenplan, welcher dem Wetter, den Pferden, den Erwartungen etc. angepasst wird. Inhaltlich sind sie analog den Wochenendkursen, erlauben jedoch einen vertieften Einblick oder die Kombination mehrerer Themen. In den Camps sind auch gesellige Teile wie Picknick oder Schwimmen möglich.

 

 

Study Days/Weeks

 

Study Weeks/Days können auch von Einzelpersonen gebucht werden und sind eine Mischung von Urlaub und Kurs/Camp. Man verbringt Zeit auf dem Stallgelände, darf die Infrastruktur nutzen, Einzelstunden buchen und bei Kursen/Stunden zuschauen oder teilnehmen. Study Days/Weeks folgen keinem fixen Stundenplan. Der Schüler ist grundsätzlich frei und auf sich gestellt.

 

 

Workshops

 

Ein Workshop behandelt ein Thema, jedoch in nur 2 bis 4 Stunden. Nachmittags können altersgerechte Kinder-, Jugend- und Eltern-Kind-Workshops gebucht werden, zu allen erwähnten Themen.

 

 

Privat-/Halbprivatstunden

 

Grundsätzlich lebt die Pferdehof Rossmühle-Idee und Arbeit vom kreativen Miteinander und viel Geselligkeit. Für einen Austausch, selbständiges Variieren von Aufgaben und sinnvollem Steigern der Anforderungen für das Pferd ist die Arbeit in Kleingruppen am effektivsten.

 

Auf Wunsch können jedoch auch Privat-/Halbprivatstunden gebucht werden, in denen Themen, v.a. aus dem Natural Horsemanship-Bereich (Führ-, Verladetraining, Gelassenheit etc.), gemeinsam erarbeitet werden können, oder zu zweit mit einem Pferd gearbeitet wird. Z.B. inklusive Film-/Fotoaufnahmen zur Analyse oder als Erinnerung, oder auch einfach nur Nutzung von Spielwiese und Hindernissen unter Aufsicht (Kinder, Jugendliche, unerfahrenere Reiter).

 

Geführte ruhige Spaziergänge und Ausritte sind ebenfalls buchbar. Entweder rein zur Erholung und Routinen-Gewinnung, oder aber mit Fokus auf kreative Übungen für Pferd und Reiter, indem man das Gelände vielseitig nutzt.

Copyright Hof Rossmühle Hufschmid und Partner, 2017. Hosted by one.com

News:

29.6.2018

Pensionsplätze frei, bis zu 4 Grosspferde! Preisreduktion je nach Grösse und Mitarbeit. Wir freuen uns auf neue Pferde!